Rechtschreibung

Rechtschreiben

Ziele, die wir erreichen wollen

  • Rechtschreiblernen integrieren in das gesamte Sprachlernen, mit dem Ziel, die Kinder allmählich zu einer orthografischen Sicherheit beim selbstständigen Verfassen ihrer Texte zu führen
  • Rechtschreibsicherheit im Rahmen der tragfähigen Grundlagen aufbauen: verständlich schreiben - richtig abschreiben - selbständig mit Modellwortschatz üben - im Wörterbuch nachschlage - selbständiges Konrollieren und Korrigieren lernen - allmählich Rechtschreibstrategien erwerben und anwenden.
  • Den unterschiedlichen Lernwegen und –zeiten mit einem entsprechend differenzierten Unterricht Rechnung tragen und dabei Fehler als individuelle Übungsgrundlage nutzen.
  • Lernerfolgskontrollen am Erwerb der tragfähigen Grundlagen orientieren, nach verschiedenen Leistungsniveaus abstufen und entsprechend gestaffelt beurteilen.
  • Lernerfolgskontrollen beinhalten alle drei Anforderungsniveaus der Richtlinien und Lehrpläne
  • In die Beurteilung der Rechtschreibleistung neben den Ergebnissen der Lernerfolgskontrollen die Rechtschreibfähigkeiten der Kinder in ihren eigenen Texten einbeziehen (siehe Leistungskonzept)

So setzen wir unsere Ziele im Unterrichtsalltag um

Im ersten Schuljahr arbeiten wir mit dem Unterrichtsmaterial "Einsterns Schwester", zur Einführung der Buchstaben. Darüber hinaus motivieren wir die Kinder vom 1. Schuljahr an möglichst oft zum Verfassen eigener Texte (siehe Lehrplan). Mit Hilfe einer Anlauttabelle ist dies bereits lange bevor die Kinder alle Buchstaben gelernt haben möglich.

Dazu führen wir z. B. Geschichtenhefte und Klassentagebücher; häufig schreiben die Kinder auch Texte zu bestimmten Anlässen, zu Kinderbüchern oder zu Sachthemen. Meist werden die Texte der Kinder als „Geschichtenbücher der Klasse“ gebunden und finden dann als Lesestoff ihren Platz in der Klassenbücherei.

Im Laufe der 1. Klasse erarbeiten wir die grundlegenden Prinzipien der regelhaften Laut-Buchstaben-Zuordnungen unserer Sprache. Damit wird ein Rechtschreibgespür angebahnt. Das korrekte Abschreiben von Texten wird regelmäßig trainiert und dabei Wert darauf gelegt, dass die Kinder nicht Wort für Wort, sondern in zunehmend größeren Sinneinheiten abschreiben lernen.

Zu Beginn der 2. Klasse erhalten alle Kinder ein eigenes Wörterbuch. Regelmäßige Anreize zum Trainieren der Nachschlagetechniken sollen die Kinder dazu befähigen, das Wörterbuch als Hilfe zur Kontrolle und Korrektur der eigenen Texte zu nutzen. Durch die Erweiterung des Modellwortschatzes sowie Sammel- und Forscheraufgaben werden die Kinder bis zum Ende der Grundschulzeit immer wieder angeregt, Sprachregelungen zu entdecken, damit sie allmählich Rechtschreibstrategien erhalten und anwenden lernen.

Durch die Arbeit von Klasse 2 bis Klasse 4 mit dem Unterrichtsmaterial "Arbeitsbuch Sprache und Lesen" (Kunterbunt) werden systematisch Rechtschreibstrategien und Lesestrategien sowie Wissen im Bereich Sprache untersuchen aufgebaut. Dies wird ergänzt durch Sammel- und Forscheraufgaben. So werden die Kinder bis zum Ende der Grundschulzeit immer wieder angeregt, Sprachregelungen zu entdecken, damit sie allmählich Rechtschreibstrategien erhalten und anwenden lernen.

Zurück