Mathematik

Mathematik

Ziele, die wir erreichen wollen

  • Elementare mathematische Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten sichern, indem Grundkenntnisse über Zahlen, Formen und Größen vermittelt und regelmäßig geübt werden
  • Das Vertrauen in die Fähigkeit zur Lösung mathematischer Probleme aufbauen und fördern
  • Positive Einstellungen zur Mathematik anbahnen und weiterentwickeln.
  • Den unterschiedlichen Lernwegen und -zeiten mit einem entsprechend differenzierten Unterricht Rechnung tragen und dabei Fehler als individuelle Übungsgrundlage nutzen
  • Mathematische Erkenntnisse mit Inhalten anderer Fächer verbindend erarbeiten
  • Lernerfolgskontrollen am Erwerb der tragfähigen Grundlagen orientieren, nach verschiedenen Leistungsniveaus abstufen und entsprechend gestaffelt beurteilen
  • Lernerfolgskontrollen werden nach den im Lehrplan geforderten 3 Anspruchsniveaus orientiert
  • In die mathematische Gesamtbeurteilung neben den am Lehrgang orientierten Leistungen auch die Prozesse der allgemeinen Denkfähigkeit einbeziehen
  • Einbeziehung der PIK AS Materialien der Universität Dortmund
  • Einbeziehung einer computergestützten Übungsmöglichkeit durch "Zahlenzorro"

So setzen wir unsere Ziele im Unterrichtsalltag um

  • Unser Mathematikunterricht ist so aufgebaut, dass mathematische Verfahren und Begriffe mit Situationen der Lebenswelt in Zusammenhang gebracht werden können.
  • Wir unterstützen die individuellen Lernprozesse durch verschiedene Darstellungsformen. Neue Inhalte werden handelnd erfahren und schrittweise abstrahiert, bevor ausschließlich auf der Symbolebene mathematischer Zeichen gearbeitet wird.
  • Die Kinder werden vom 1. Schuljahr an motiviert, Strukturen und Gesetzmäßigkeiten in der Welt der Zahlen und Formen zu entdecken, damit sie Rechenstrategien erwerben.
    Knobel- und Denkaufgaben liefern zusätzliche Entdeckungsmöglichkeiten.
  • Darüber hinaus werden die Kinder möglichst früh angeregt, ihre individuellen Lern- und Rechenwege mündlich und schriftlich zu beschreiben und zu begründen.
  • Beobachtungen der individuellen Fortschritte (z. B. durch das Kind in seinem Lerntagebuch dokumentiert) und regelmäßige Lernerfolgskontrollen helfen uns, den Lernprozess der Kinder intensiv zu begleiten und Förderung gezielt anzuwenden.
    Sie liefern zugleich auch die nötige Grundlage für eine fundierte Beratung der Eltern (siehe Leistungskonzept).

Zurück