Karneval 2018

Wie immer wurde an Altweiber auch in unserer Klasse kräftig Karneval gefeiert. Alle kamen verkleidet mit Süßigkeiten und Luftschlangen. Zuerst haben wir Kreisspiele gemacht und hinterher zur Musik getanzt und noch eine Polonaise durch die Klasse gemacht. Nach der Pause waren wir in der Turnhalle, wo ein Theaterstück aufgeführt wurde. Mit einer Polonaise für alle Kinder aus unserer Schule endete die Karnevalsfeier.

Eislaufen juhu :-)

Am 05.02.2018 war es endlich wieder soweit. Wir hatten das erste Schulhalbjahr geschafft und freuten sich nun auf eine „Belohnung“ für unsere Anstrengungen.
Pünktlich um 8 Uhr fuhr der Bus zur Eishalle nach Grefrath. Natürlich waren wieder einige Eltern dabei J. Vielen, vielen Dank dafür!!!

Bei tollstem Sonnenschein ging es gleich los auf die Eisfläche. Bis zum Mittag waren wir kaum zu bremsen. Auch die mutigen Anfänger probierten mit Hilfe anderer Kinder oder Eltern sich für einige Zeit auf dem Eis zu halten. Natürlich kullerten auch hier und da ein paar Tränchen, wenn die Versuche nicht so klappten wie geplant, weil man immer wieder auf den Popo fiel ;-)

Am Ende waren die meisten überrascht, dass die Zeit so schnell vorübergegangen war. Einige von uns wollten wissen, ob wir nächstes Jahr auch wieder nach Grefrath fahren. Doch dann steht als „Belohnung“ wieder die „Schwimmolympiade“ auf dem Plan, wie uns Frau Pfeifer sagteJ.

Ein Besuch bei der Feuerwehr

Am 11.1. war die Klasse 3a und am 15.1.2018 die Klasse 3b zu Besuch bei der Feuerwehr. Alle waren ganz schön aufgeregt.

Zuerst gingen wir in einen großen Raum mit vielen Tischen und Stühlen. Dort haben wir ein paar Sachen besprochen, zum Beispiel, wie man sich verhält, wenn es brennt. Als nächstes schauten wir uns die Umkleideräume an. Bei der Feuerwehr Willich gibt es übrigens 80 Männer und 2 Frauen. Ein Feuerwehrmann führte uns dann in die Fahrzeughalle. Die Feuerwehr Willich hat nämlich ein neues Auto bekommen. Das ist riesengroß und es passt allerlei Werkzeug hinein, wie zum Beispiel: Axt, Brechstange, Streusalz, Schläuche… Damit man so ein großes Feuerwehrauto fahren darf, muss man einen LKW-Führerschein machen. Das Drehleiterfahrzeug von der Feuerwehr in Willich hat eine Leiter von ca. 30 m Höhe. Aber die Feuerwehr besitzt nicht nur große Autos, sondern auch kleine Einsatzwagen. Dafür braucht man natürlich nur einen normalen Führerschein.

Danach sind wir nach draußen gegangen. Wir fuhren mit der Drehleiter nacheinander in Richtung Himmel (immer drei Kinder gleichzeitig mit dem Feuerwehrmann zusammen). Es ging 20 m in die Höhe. Wenn jemandem mulmig wurde, durfte er natürlich Stopp sagen. Frau Pfeifer und Frau Krüger durften sogar 30 m hoch.
Nachdem alle, die wollten, gefahren waren, ging es zurück zur Schule. Das war ein toller Besuch bei der Feuerwehr!!!:-)

Jonas aus der 3a

Besuch in der Bäckerei Greis

Vor Weihnachten hatten wir im Sachunterricht das Thema „Vom Korn zum Brot“. In dem Zusammenhang haben wir die Bäckerei Greis in Willich besucht.

Zuerst wurden uns die Maschinen gezeigt. Wir durften zusehen, wie riesige Teigmengen in einer Maschine durchgeknetet wurden. Besonders interessant fanden einige, dass die Croissants mit einem Lineal vermessen werden. Später durfte jeder einen Weckmann backen. Bevor wir wieder zur Schule gingen, gab Herr Greis uns noch selbstgebackene Spekulatius mit. Die durften wir dann in der Schule essen. Das war ein toller Tag.

Am nächsten Morgen hat Frau Pfeifer unsere gebackenen Weckmänner dort abgeholt und jeder hat in der Pause seinen eigenen Weckmann gegessen. Alle sahen toll aus! Manche waren etwas kleiner, manche etwas größer.                                                                            

                                                                                                          Jonas und Frau Pfeifer 3a

Experimentieren im Sachunterricht

Im Sachunterricht haben wir uns mit dem Thema „Wasser“ beschäftigt. Wir wollten wissen, was im Wasser schwimmt und was im Wasser sinkt. Nachdem wir einige Versuche dazu durchgeführt hatten, kam die Frage auf, was löst sich im Wasser und was löst sich nicht im Wasser auf. Wir stellten Vermutungen auf und haben dann geschaut, ob unsere Vermutungen stimmen oder nicht.